Trump - Biden Debatte vom 28.06.2024

Diese Debatte war der Anfang vom Ende von Joe Biden als Präsident. 

Selbst die Mainstream-Medien geben zu, dass Biden bei der Debatte sehr schlecht abgeschnitten hat.

Es war ein katastrophaler Auftritt von Joe Biden im ersten TV-Duell mit Donald Trump. Die Tagesschau spricht von einem „katastrophalen" Auftritt und der Spiegel titelt "Der Präsident stürzt ab". Wird man Joe Biden fallen lassen? Ist er überhaupt noch geschäftsfähig und wer könnte ihn ersetzen?

Was für ein Desaster für Biden und den Tiefen Staat. Nach der beispiellos peinlichen Vorstellung beim TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten, will Sleepy Joe trotzdem weiter machen.

Trotz des äußerst peinlichen Auftrittes bei der gestrigen Debatte gegen Donald Trump, der Bidens mentale Defizite mehr als deutlich aufzeigte, hat der „freundliche alte Herr" keine Ambitionen, seine Kandidatur zurückzuziehen.

Im Gegenteil! Biden sieht mit Freude der 2. angesetzten Debatte mit Trump entgegen.

Ein Verzicht Bidens aus eigenem Antrieb wäre aber notwendig, um 40 Tage vorm Nominierungsparteitag doch noch einen anderen Kandidaten ins Rennen schicken zu können.

Rein rechtlich liesse sich Biden nicht durch einen einfachen Beschluss der Partei und deren als Dems registrierten Wähler entfernen.

Den Demokraten bliebe nur eine wesentlich einschneidendere Maßnahme:

Man müsste allerdings Sleepy Joe unter Anwendung des 25. Verfassungszusatzes zunächst aus dem Präsidentenamt entfernen (lassen), was u.a. mit gesundheitlichen Problemen begründet werden müsste.


Ob sich im Kongress für solch einen Vorgang eine Mehrheit finden liesse, ist fraglich. Man bräuchte die Stimmen der Republikaner dazu.

Die wären schön blöd, an der daraus folgenden Nominierung eines anderen, besseren Kandidaten des Gegners mitzuwirken. 


Sleepy Jo 😆 <> Burns von Simpsons
0
×
Bleiben Sie informiert

Wenn Sie den Blog abonnieren, senden wir Ihnen eine E-Mail wenn es einen neuen Beitrag gibt.

Dr. Daniele Ganser: 75 Jahre NATO - kein Grund zum...